Aufgaben des Corporate Social Responsibility Manager

Der Corporate Social Responsibility Manager

Die Aufgaben eines CSR-Managers.


Nachhaltigkeit und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung (Corporate Social Responsibility) gewinnt in den Unternehmen immer mehr an Wichtigkeit.

Große Unternehmen werden durch die EU-CSR-Richtlinie dazu aufgefordert ihre Corporate Social Responsibility Aktivitäten (CSR) in ihren Jahresberichten aufzuzeigen. Vor allem in diesen Unternehmen sind Corporate Social Responsibility Manager meist nicht mehr wegzudenken. Aber auch in kleineren Unternehmen findet das Thema immer mehr Zuspruch und so werden Stellenausschreibungen für einen Corporate Social Responsibility Manager langsam immer häufiger.
Doch was genau sind die Aufgaben eines CSR-Manager?


Die Rolle des CSR-Managers

Die Rollendefinition des Corporate Social Responsibility Managers variiert in den meisten Unternehmen, doch finden sich auch viele Gemeinsamkeiten.
Im Allgemeinen ist der CSR-Manager für die Definition und Realisation einer CSR-Strategie innerhalb des Unternehmens verantwortlich. Dafür benötigt diese Rolle die volle Unterstützung des Managementteams. Denn CSR-Initiativen bedeuten meist auch Veränderungen in der Unternehmensstrategie. Wenn keine Unterstützung für den CSR-Manager zugesichert werden kann, wird es für diese Rolle schwer, die Projekte erfolgreich umsetzen zu können. Deshalb ist es für einen CSR-Manager besonders wichtig innerhalb seines Unternehmens gut vernetzt zu sein, Kontakte aufzubauen und regelmäßig zu pflegen. Diese gute Vernetzung ermöglicht dem CSR-Manager das Thema Corporate Social Responsibility an verschiedenen Stellen im Unternehmen zu platzieren und sich so Gehör zu verschaffen.
Je nach Größe des Unternehmens ist der CSR- Manager für die ganzheitliche Strategie verantwortlich, manchmal aber auch eher für kleinere Teilprojekte. Die Rolle definiert sich durch die konsequente Fokussierung auf Nachhaltigkeit.

Die Aufgaben des Corporate Social Responsibility Managers:

  • Erstellung einer CSR-Strategie
  • Schaffung der Akzeptanz der Mitarbeiter durch geeignete interne Initiativen 
  • Durchführung von CSR-Projekten
  • Erstellung von CSR-Berichten
  • Kommunikation mit den Stakeholdern
  • Planung und Analyse von CSR-Initiativen
  • uvm.

Für Mitarbeiter, die sich für die Rolle des CSR-Managers interessieren, aber noch kein Vorwissen mitbringen gibt es verschiedene Schulungsanbieter, die Fortbildungen als CSR-Manager anbieten, wie z.B. die Fundraising-Akademie oder die VOREST AG, die Schulungen zum Corporate Social Responsibility Manager nach ISO26000 anbieten.